Home

Investors Nightmare >>
Was es zu verhindern gilt.

Die Idee war genial, der Businessplan war überzeugend. Das Marktpotential war gewinnend. Die prinzipielle Machbarkeit von den Ingenieuren im Labor bereits nachgewiesen.
Es würde ein klarer Selbstläufer werden. Selbst der Zeitplan schien fundiert und durchdacht. Sogar zusätzliche Sicherheiten waren eingeplant.
Die Kosten vertretbar, der ROI in greifbarer Nähe.

Erst waren es nur kleinere Verzögerungen gewesen, bestellte Waren hatten längere Lieferfristen als geplant, extern gefertigte Teile entsprachen nicht auf Anhieb den Anforderungen, aber nichts, was die Projektfertigstellung verschieben würde. Alles im Griff.
Dann kamen zu den vielen, vielen kleinen Verzögerungen, andere, leider interne. Nötiges Wissen im Umgang mit bestimmten Werkstoffen und Technologien fehlte und konnte nicht schnell genug angeeignet werden. Spezifikationen konnten nicht eingehalten werden. Das Projekt begann sich zu verzögern.

Urplötzlich kamen weitere Anforderungen an Bio-Kompatibilität und elektrische Sicherheit hinzu. Zertifikate wurden benötigt. Zusätzliche Tests mussten durchgeführt werden. Sogar die Software musste nun auf einmal als Medizinprodukt zugelassen werden.
Warum nur hatte das vorher niemand gewusst und ihm mitgeteilt. Zu diesem Zeitpunkt war das Projekt schon ein Jahr im Rückstand.
Plötzlich war auch noch die Rede davon, dass eine Zulassungsstudie notwendig wäre. War dies wirklich so? Dies würde ja eine weitere Verzögerung von mindestens einem Jahr bedeuten, von den Kosten ganz zu schweigen. Wie konnte es sein, dass niemand das vorher gewusst hatte. Im Businessplan war davon niemals die Rede gewesen. Die Kosten stiegen und stiegen, das Projektende war nicht mehr absehbar.

Warum gab es nicht jemanden, mit ausreichender Erfahrung, der ihn da von Anfang an hätte kompetent beraten können?